VILLA BOSSHARD NÄFELS
Umbau & Sanierung Unternehmervilla
previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow
Slider

VILLA BOSSHARD - NÄFELS

Umbau & Sanierung Unternehmervilla

Auftraggeber

Private Bauherrschaft

VERFAHREN

Direktauftrag

PROJEKTIERUNG

2012 – 2013

Realisierung

2013 -2014

PROJEKTSTATUS

abgeschlossen

Die Villa Bosshard wurde 1889 durch Arnold Bosshard den Patron der Metallbau-Firma Bosshard & Co errichtet. Bosshard machte sich als Erbauer von Eisenbahnbrücken sowie der Bundeshauskuppel in Bern einen Namen und seine Villa ist heute als schützenswertes Baudenkmal klassifiziert. 1913 wurde das Gebäude von einer Arztfamilie übernommen, welche das Hochparterre als Arztpraxis nutzte und das Obergeschoss selber bewohnte. Nach Auslagerung der Praxis entstanden in der Folge auf den beiden Hauptgeschossen je zwei separate Wohnungen. Das Dachgeschoss blieb als Estrichraum mit zwei schon im ursprünglichen Zustand konzipierten Mägdekammern bestehend. Der Umbau dieses Estrichraumes schafft im Sinne einer 

Nachverdichtung qualitätsvollenWohnraum in der Dorfkernzone und sichert den Erhalt der historischen Bausubstanz langfristig und nachhaltig. Die Raumstruktur des Estrichs bleibt durch die Umbaumassnahmen weitgehendst unangetastet und die Mägdekammern werden als Einzelzimmer belassen. Die präzise Platzierung eines möbelartigen Sanitärblocks zoniert den Wohnraum ohne die ursprüngliche grosszügige Raumfolge zu tangieren. Neue Lukarnen gewährleisten eine gleichmässig gute Belichtung der Dachwohnung und schaffen Sichtbezüge zum Dorf und zum umliegenden Glarner Alpenpanorama. Im Zusammenspiel mit den auf den Bestand abgestimmten Lukarnen und des der Schmiedeeisenkunst entlehnten Geländers der 

Dachterrasse erfährt die Villa eine architektonische Aufwertung und wird in ihrer Prägnanz gestärkt. Gleichzeitig mit den Umbaumassnahmen des Dachgeschosses wurde das Äussere der Villa einer umfangreichen Sanierung unterzogen: in aufwändiger Handarbeit wurden die Sandstein-Elemente der Fassade durch Naturstein-Spezialisten gereinigt, reprofiliert und konserviert, das Dach mit Bieberschwanzziegeln neu eingedeckt und die Fensterläden nach historischem Vorbild ersetzt. Im Dialog mit den Neubauelementen des Dachgeschosses erstrahlt die sanierte Fassade der Villa nach Abschluss der Arbeiten in neuem Glanz und setzt ein Zeichen für den subtilen Umgang mit historischer Bausubstanz.

RAUMPROGRAMM

3,5 Zimmer Dachwohnung mit 130m2 Hauptnutzfläche und
65 m2 Panoramaterrasse

LEISTUNGEN 4dSTUDIO

Konzeption
Entwurf
Projektierung
Ausschreibung
Realisierung

PLANUNGSTEAM

Ingenieur: Gudenrath AG – Ziegelbrücke
Bauphysik: Bauphysik Meier AG – Dällikon
Sanitärplanung: Casatechnica AG – Näfels
Heizungsplanung: Anliker Heizungen GmbH – Sool
Elektroplanung: TBGN Installationen – Näfels